Logo Mathe erleben


Logo Mathe-Insel
Mathe-Insel
Junge Kinder entdecken Mathematik im Spiel und Experiment

2012-03-05: Kristalle in Haushalt und Natur

Gefördert durch die Initiative Südwestsachsen begann für acht Schüler vor einer Woche ein ganz besonderer Workshop: Kristalle - dreifach! Aus mathematischer, gestalterischer und chemischer Sicht nähern sich die Kinder diesen kleinen Wundern der Natur.


Auslegen der Ebene
Auslegen der Ebene
In einer Auftaktveranstaltung eilten wir noch einmal durch die Geometrie regelmäßiger Körper. Die waren schon mehrfach in der einen oder anderen Form in den Mathe-Spielen vorgekommen. Welche regelmäßigen Vielecke können die Ebene komplett füllen? Welche Vielecke lassen sich zu regelmäßigen Körpern zusammensetzen? Das sind Überlegungen, die für Grundschüler verständlich sind - und trotzdem schon tiefes räumliches Vorstellungsvermögen voraussetzen.

Neu und spannend wurde es dann, als die Penrose-Teile zusammengepuzzelt wurden. Diese nichtperiodische Parkettierung der Ebene steht in engem Bezug zu Quasikristallen, ein Zusammenhang, den wir hoffentlich später noch einmal aufgreifen wollen.

Kohlrabiwürfel
Richtig los ging es dann am 5. März mit der ersten Einheit des Holzworkshops. Diplomdesignerin Julia Franke führt an die Schönheit kristalliner Formen aus gestalterischer Sicht heran. Am besten geschieht das natürlich durch Begreifen im wahrsten Sinne des Wortes. Die Teilnehmer merkten sehr schnell, dass der so einfach erscheinende Würfel ein durchaus kompliziertes Objekt sein kann, wenn man selbst einen aus einem Kohlrabi zurechtschneiden soll. Zum Schluss lagen aber doch eine Anzahl erkennbar würfelförmiger Gebilde beisammen - und wurden anschließend zumeist verspeist.


© R. Sontag, H. Geisler, 05.03.2012