Logo Mathe erleben


Logo Mathe-Insel
Mathe-Insel
Junge Kinder entdecken Mathematik im Spiel und Experiment

2011-09-27: Preisgekrönte Fantasien

Freudestrahlend nahmen die Kinder ihren Preis beim diesjährigen Lernplakatwettbewerb der Fakultät für Mathematik entgegen. So hat nicht nur die Suche nach geometrischen Formen Freude gemacht - ein neues Spiel wird die Mathe-Insel noch ein Stück attraktiver machen.


Preisträger der GS Harthau beim Lernplakatwettbewerb 2011
Im Kreativzentrum der TU Chemnitz trafen sich Teilnehmer aus dem gesamten Regierungsbezirk. Sie alle hatten am Plakatwettbewerb der Fakultät für Mathematik teilgenommen und dabei erfahren, wie knifflig es ist, ein mathematisches Thema interessant, verständlich und trotzdem exakt auf einem großen Blatt Papier darzustellen. Frank Göring führte durch die Veranstaltung. Zunächst gab es einen Blick auf das mathematische Verständnis heutiger Studienanfänger. Zwischen der Fähigkeit, einen Taschenrechner souverän zu bedienen und wirklichem Durchdringen abstrakter Zusammenhänge liegt eine gewaltige Kluft. Will man tiefer in technische oder naturwissenschaftliche Fächer eindringen, muss man diesen Abgrund überwinden - wenn nicht in der Schule, dann mit erheblich mehr Mühen im Studium.

Die im Kreativzentrum versammelten Schüler haben dazu bereits große Anstrengungen unternommen, denn die Gestaltung eines Lernplakates erfordert mehr Überlick über ein Thema, als mit einem flüchtigen Blick in das jeweilige Lehrbuch gewonnen werden kann. Die Jury hat es sich nicht einfach gemacht, und Dr. Göring konnte anschaulich und nachvollziehbar begründen, wieso die Siegerplakate ihre Plätze verdient haben.

Unsere Teilnehmer aus der Grundschule Harthau konnten sich mit ihrem Beitrag “Fantasie trifft Geometie” über einen Sonderpreis freuen. Stolz nahmen sie das Spiel “Tripple-Domino” entgegen - übrigens auch eine Empfehlung für Leute, denen das normale Domino zu einfach ist. Die Lust, im nächsten Jahr wieder nach einem Thema zu suchen und dies aufzubereiten, wurde damit bereits jetzt geweckt.


© R. Sontag, H. Geisler, 27.09.2011